Michael – Tenorsaxophon

Michael wollte eigentlich gar nie Saxophon spielen. Aufgrund eins Dreirad-Unfalls verlor er im Alter von drei Jahren seine Schneidezähne (zum Glück nur die Milchzähne). Dies hatte zur Folge, dass der kleine Michael schrecklich nuschelte und man ihn kaum noch verstehen konnte.

Als er dann eines Tages mit seiner Mutter in der Stadt unterwegs war, wurde sein Quengeln nach dem Kaiserthron derart missinterpretiert, dass die Mutter ihm ein Saxophon kaufte. Auch sein Protest gegen den nun folgenden wöchentlichen Saxophonunterricht verhallte unverstanden.

Als er dann endlich seine zweiten Zähne bekam und sich wieder deutlich artikulieren konnte, hatte Michael bereits bemerkt, dass die Mädels einfach auf Musiker noch mehr als auf Adelige stehen. Und dann wollte er auch nicht mehr aufhören.

Und so saxxt er bis heute und bricht die Herzen der stolzesten Frauen – nur wegen seines alten Dreirads.

Michael

Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.